Unternehmen

Sie sehen die Seiten der LBS Bayern
LBS Home Staging
Picture of Sylvia Rosarius

Sylvia Rosarius

Expertin für Immobilienvermittlung, Selbständige Handelsvertreterin

Home Staging: Immobilien optimal verkaufen!

Die letzten Jahre waren für Immobilien-Verkäufer ein Paradies. Es ging relativ einfach, beste Preise und Renditen zu erzielen. Langsam aber sicher ändert sich das. Da kann Home Staging unterstützen!

So verkaufen Sie Ihre Immobilie in kürzerer Zeit zum optimalen Preis!

Langsam aber sicher erkennen Immobilienverkäufer immer öfter, dass sich Ihre Immobilien eben nicht mehr von selber verkaufen (und eigentlich haben Sie das auch nie ganz von allein getan :-). Was kann man also selber tun, damit man seine Immobilie ins optimale Licht rückt?

„Für einen ersten Eindruck, gibt es keine zweite Chance“ – was man beim Autoverkauf, Bewerbungsgespräch und ersten Date instinktiv beherzigt, ist beim Verkauf der eigenen Immobilie leider schnell vergessen. Doch auch hier geht es um Viel – nämlich um Ihre Geldbörse. Und genau hier setzt Home Staging an, denn eine Kaufentscheidung für eine Immobilie ist nicht nur rational. Wir werden von unseren Gefühlen dazu motiviert. Verliebt sich der Käufer in Ihre Immobilie oder nicht? Die Entscheidung fällt oft genug bereits beim ersten Klick durch die Bilder in einem Internet-Portal oder innerhalb von wenigen Minuten vor Ort.

Das Gute ist, Sie können dafür viel selber tun: Gehen Sie mit offenen Augen durch Ihre Immobilie und notieren Sie sich alles, was aus Ihrer Sicht bzw. aus der Sicht des potentiellen Käufers störend wirken kann. Ihnen fallen Nippes, Zeitschriftenstapel, Fotos und persönliche Gegenstände auf? „Entpersonalisieren“ ist das Wort der Stunde. Der Kaufinteressent findet sich am einfachsten selber in Ihrer Immobilie wieder, wenn Sie persönliche Gegenstände entfernen und dem Ganzen einen unpersönlichen „Möbelhaus-Look“ geben. Sie sehen massive Kratzer im Parkett, Ihre erwachsenen Kinder bewahren bei Ihnen noch altes Spielzeug auf, im Garten müssten mal wieder die Sträucher geschnitten werden und die Fenster gehören auch mal wieder geputzt – schreiben Sie sich alles auf, damit Sie es nicht vergessen. Gehen Sie auch in den Keller, unters Dach, in die Garage und ins Gartenhaus – der Käufer sieht sich alles genau an, also auch die sonst versteckten Ecken.

Platz schaffen

Über die Jahre sammeln sich Möbel und viele weitere Dinge an. Der Käufer sucht einen Lebensraum und ist in aller Regel nicht an Ihren Möbeln interessiert. Stellt sich bei ihm ein Gefühl von Enge ein, ist er schnell nicht mehr interessiert. Wohnen Sie während der Verkaufsphase noch in Ihrer Immobilie? Dann können Sie überflüssige Möbel vielleicht auslagern. Eine schnelle Lösung sind ein Mietlager oder ein Kellerraum, den Sie für diesen Zweck anmieten.

Hausputz

Bringen Sie vor dem Verkauf Ihre Wohnung oder Ihr Haus auf Hochglanz. Denken Sie auch an Fußleisten, Türen, die Küche, die Bäder, die Fenster und Spinnweben an den Decken. Ist Ihre Immobilie verschmutzt, so kostet Sie das beim Verkauf bares Geld. Da lohnt sich auch die Investition in einen Putztrupp oder einen Fensterputzer.

Reparaturen

Angeschlagene Türen, massive Kratzer im Parkett, verstopfte Rohre… Kein Interessent möchte das Gefühl haben, dass nach dem Kauf unkalkulierbare Kosten und böse Überraschungen auf ihn zukommen. Lassen Sie Mängel beseitigen oder bitten Sie einen Handwerker Ihrer Wahl um einen Kostenvoranschlag. So sind Sie für Verhandlungen bestens gerüstet.

Mit diesen sieben Tricks und Tipps erzielen Sie große Wirkung:

  1. Viel Licht und Größe: Helle Räume erzielen Sie unter anderem mit Stehlampen bzw. Deckenflutern. Den einfachsten Deckenfluter TAGARP finden Sie bei Ikea schon ab 10 Euro. Öffnen Sie Vorhänge und Jalousien und lassen Sie Licht ins Haus. Geschickt eingesetzt, schaffen Spiegel zusätzliches Licht und lassen den Raum größer erscheinen.
  2. Eingangsbereich: Der Eingang ist für den ersten Eindruck sehr wichtig. Nehmen Sie alten Türschmuck ab und investieren Sie in eine neue Türmatte. Gehört die Tür neu gestrichen? Dann ist jetzt der optimale Zeitpunkt. Ist auch das Klingelschild gepflegt? Mit Tesa angeklebte Zusatzinformationen für Paketfahrer und überklebte Namen machen keinen guten Eindruck. Der Boden im Eingangsbereich ist Ihre Visitenkarte: der Austausch von (Teppich)Boden gegen einen Laminat-, Parkett- oder Steinboden bringt unter Umständen große positive Veränderungen mit sich.
  3. Garten: Investieren Sie in frische Blumen. Tolle Akzente setzen Sie mit großen grünen Gräsern. Schneiden Sie große Sträucher und halten Sie Ihren Rasen während der gesamten Verkaufsphase gepflegt. Wichtig ist, dass Ihr Garten nicht verwildert aussieht, Sie wollen ja nicht, dass sich dieser Eindruck auf Ihr Haus überträgt. Jäten Sie auch Unkraut zwischen den Terrassenplatten. Während Terrassen mit Gartenmöbeln besser aussehen, wirken Balkone ohne Möbel größer – ein kleiner Kniff mit großer Wirkung!
  4. Kamin: Einen Kamin liebt wirklich jeder. Säubern Sie ihn und zeigen Sie ihn bei der Besichtigung – im Winter knistert ein gemütliches Feuer im Kamin und im Sommer dekorieren Sie ihn mit Stumpenkerzen.
  5. Sauna/Keller: viele Saunen werden mit der Zeit zu Stauflächen und leider nicht mehr genutzt. Räumen Sie Ihre Sauna leer und dekorieren Sie sie mit einem farbigen Handtuch, Aufgusseimer und vielleicht finden Sie ja auch ein feines ätherisches Öl, das Sie vor der Besichtigung vorsichtig in den Eimer tropfen. Ein leerer Hobbykeller inspiriert mach einen Kaufinteressenten. Vielleicht soll hier unten ja ein Sportbereich entstehen oder ein Homeoffice?
  6. Garage: Auch die Garage sollte so leer wie möglich sein – das gilt auch für einen Tiefgaragenplatz. Benötigt vielleicht auch das Garagentor nochmal einen neuen Anstrich?
  7. Rauchgeruch: Schneiden Sie eine Zitrone in mehrere Scheiben und legen Sie diese in eine Schüssel mit kochendem Wasser. Über mehrere Tage verflüchtigt sich der Nikotingeruch langsam. Bei großen Räumen brauchen Sie ggf. mehrere Schüsseln. Stellen Sie unbedingt auch eine Schüssel in den Eingangsbereich, damit auch dort „die Luft rein ist“.

 

Das Ganze ist jetzt ein wenig viel und Sie sind sich nicht sicher, was für Ihre Immobilie das Beste ist? Dann vereinbaren Sie mit mir doch einfach ein unverbindliches Beratungsgespräch mit einer Potential-Analyse.

Diesen Artikel hat unsere Immobilien-Expertin Sylvia Rosarius für Sie verfasst. Sie steht Ihnen direkt unter 089-66 04 93 20 oder sylvia.rosarius@lbs-by.de gerne für Fragen dazu zur Verfügung.

Ihr direkter Kontakt zu unseren LBS-BeraternInnen:

Diesen Artikel teilen:

Wir geben Ihrer Zukunft ein Zuhause.